Bio-Beeren für den eigenen Garten!

Wir geben wegen Betriebsverkleinerung eine begrenzte Anzahl an Bio-Heidelbeerstöcken aus dem Eigenbestand ab!

 

          Wie funktionierts?

 

  1. Kontakt aufnehmen
    Bei Interesse an den derzeit oder zukünftig verfügbaren Beerenstöcken wende dich bitte einfach per E-Mail an georg.kamptner@gmx.at.
  2. Beerenstöcke abholen
    Die Beerenstöcke sind grundsätzlich zur Selbstabholung, nur bei großen Bestellmengen können wir eine individuelle Lieferung vereinbaren. Zum Transport brauchst du ein höheres Auto oder einen Autoanhänger (Höhe der Heidelbeerstöcke: 160-180 cm, Durchmesser des Topfes 60 cm).

    *Aufgrund der Corona-Krise sind Abholungen derzeit nicht möglich*
    Planmäßige (sofern möglich) nächsten Abholtermine: 22. bis 25. April 2020
    Abholungen sind jedenfalls auch im Herbst möglich, Reservierungen sind daher weiter möglich.
    Abholort ist direkt beim Beerengarten (Fuxengutstraße 1, 4451 Garsten)

 

 

DERZEIT ERHÄLTLICH

 

Bio-Heidelbeeren

Im Vollertrag (zu erwartende Ertragszeit noch ca. 15 Jahre)

 

im 90-Liter Topf              1 Strauch                 80 €

                                       ab 2 Sträuchern   je 70 €

 

 

 

Infos zur Kulturführung der Heidelbeeren

 

Wir empfehlen, die Heidelbeeren nicht in den Gartenboden zu verpflanzen. Die Heidelbeeren stehen im Topf in einem besonders geeigneten Bio-Substrat (wie ein Waldboden). Den Topf mit den Heidelbeeren einfach auf den Boden (Wiese, Terrasse,….) stellen.

 

Im Winter bleiben die Heidelbeeren draußen stehen, es bedarf keines Schutzes (z.B. einhüllen)

 

Bewässerung: Ganz wichtig ist, die Heidelbeeren immer (an heißen Sommertagen fast täglich) zu gießen. Die Erde im Topf soll immer feucht sein. Die Töpfe haben am Boden Löcher, so kommt es bei intensivem Regen im Topf zu keiner Staunässe.

 

Bei geringem Regen die Heidelbeeren trotzdem zusätzlich gießen.

 

Die Heidelbeeren vor dem Winter kräftig gießen.

 

Im Frühjahr (Ende März) eine Düngung vornehmen (Beerendünger, Hornspäne ca. je 1/4 l Joghurtbecher).

 

Alle 2-3 Jahre daumendicke Äste herausschneiden (ca. 3 cm über dem Boden), am besten im Winter.

 

Für die Pflanzengesundheit und die Fruchtqualität ist es förderlich, wenn immer junge Trieb nachwachsen. Die nachwachsenden Triebe nicht zurückschneiden.

 

Jährlich den Boden im Topf mit einer Schicht Rindenmulch bis zum Rand des Topfes auffüllen. Am besten gleich nach der Düngung.

Die Beerensaison hat noch nicht gestartet!